Aktuelles

»Es muss auch etwas geben, das man Möglichkeitssinn nennen kann. Wer ihn besitzt, sagt beispielsweise nicht: Hier ist dies oder das geschehen, wird geschehen oder muss geschehen; sondern er erfindet: Hier könnte, sollte, müsste geschehen; und wenn man ihm von irgendwas erklärt, dass es so sei, wie es sei, dann denkt er: Nun, es könnte wahrscheinlich auch anders sein.«
Robert Musil

Coaching mit System und Gestalt - Elfte Weiterbildung zum Coach nach den Standards der DGfC ab November 2019 in Detmold

Im November 2019 beginnt der elfte Durchgang der Weiterbildung zum Coach nach den - aktualisierten - Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) in Trägerschaft der vhs Detmold-Lemgo (AöR). Die Weiterbildung richtet sich an Menschen unterschiedlicher Berufsfelder, die ihre Beratungskompetenzen in fachlicher, methodischer und persönlicher Hinsicht erweitern möchten, unabhängig von formalen Bildungsabschlüssen. Die Weiterbildung hat einen konzeptionellen Schwerpunkt in der Gestaltarbeit, d.h. in kreativen, analogen und integrativen Ansätzen im Coaching sowie in systemischen und psychodramatischen Perspektiven.
Voraussetzungen für eine Teilnahme sind ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung, eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in den Feldern Beratung, Leitung und/oder Bildung (der Umfang dieser Tätigkeit muss mindestens dem einer Viertelstelle entsprechen / langjährige Erfahrung mit geringerem Stellenanteil im gleichen Gesamtumfang kann anerkannt werden), soziale Kompetenz und die Bereitschaft zur Selbstreflexion. Das Mindestalter beträgt 28 Jahre. Erfahrungen als Coachee sind wünschenswert.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Ausschreibung zur Weiterbildung. Eine (Vor-) Anmeldung ist möglich über Dr. Sibylle Hädrich-Meyer, VHS Detmold-Lemgo.

Coaching mit System und Gestalt - Sechste Weiterbildung zum Coach nach den Standards der DGfC ab Dezember 2019 in Waiblingen

Im Dezember 2019 beginnt der sechste Durchgang der Weiterbildung zum Coach nach den - aktualisierten - Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) in Trägerschaft der vhs Unteres Remstal. Auch diese Weiterbildung richtet sich an Menschen unterschiedlicher Berufsfelder, die ihre Beratungskompetenzen in fachlicher, methodischer und persönlicher Hinsicht erweitern möchten, unabhängig von formalen Bildungsabschlüssen. Die Weiterbildung hat einen konzeptionellen Schwerpunkt in der Gestaltarbeit, d.h. in kreativen, analogen und integrativen Ansätzen im Coaching sowie in systemischen und psychodramatischen Perspektiven.
Voraussetzungen für eine Teilnahme sind ein abgeschlossenes Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung, eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in den Feldern Beratung, Leitung und/oder Bildung (der Umfang dieser Tätigkeit muss mindestens dem einer Viertelstelle entsprechen / langjährige Erfahrung mit geringerem Stellenanteil im gleichen Gesamtumfang kann anerkannt werden), soziale Kompetenz und die Bereitschaft zur Selbstreflexion. Das Mindestalter beträgt 28 Jahre. Erfahrungen als Coachee sind wünschenswert.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Ausschreibung zur Weiterbildung. Eine (Vor-) Anmeldung ist möglich über Christina Dongus, VHS Unteres Remstal.