Aktuelles

»Es muss auch etwas geben, das man Möglichkeitssinn nennen kann. Wer ihn besitzt, sagt beispielsweise nicht: Hier ist dies oder das geschehen, wird geschehen oder muss geschehen; sondern er erfindet: Hier könnte, sollte, müsste geschehen; und wenn man ihm von irgendwas erklärt, dass es so sei, wie es sei, dann denkt er: Nun, es könnte wahrscheinlich auch anders sein.«
Robert Musil

Coronoavirus SARS-CoV-2

Der Ausbruch des Coronavirus SARS-CoV-2 stellt uns alle weiterhin und wohl auch noch für eine längere Zeit vor neue Herausforderungen. Die jeweils aktuellen Leitlinien der Bundes- und Landesregierung sowie der Städte und Kreise u.a. zur Beschränkung sozialer Kontakte bilden den Rahmen und sind nicht nur aus verantwortungsethischer Perspektive zu unterstützen.

Supervision und Coaching leben in ihrem Wesenskern vom direkten Kontakt. Dieses Prinzip möchte ich aufrecht erhalten. Gleichwohl biete ich sehr gerne an, dass Sitzungen auch als Telefonkontakt oder videogestützt stattfinden können, z.B. über die CAI-World oder auch über ZOOM. Beide Plattformen gewährleisten die Einhaltung aller datenschutzrechlichen Anforderungen. Sprechen Sie mich gerne hierauf an.

13. Weiterbildung zum Coach nach den Standards der DGfC in Trägerschaft der vhs Detmold-Lemgo ab Oktober 2021

Im Oktober 2021 beginnt in Trägerschaft der vhs Detmold-Lemgo (AöR) die dreizehnte Weiterbildung zum Coach nach den Standards der DGfC als Präsenzweiterbildung. Die Weiterbildung richtet sich an Menschen unterschiedlicher Berufsfelder, die ihre Beratungskompetenzen in fachlicher, methodischer und persönlicher Hinsicht vertiefen und erweitern möchten, unabhängig von formalen Bildungsabschlüssen.
Die Weiterbildung wird von Andreas Baumgärtner, Mastercoach (DGfC), geleitet und hat einen konzeptionellen Schwerpunkt in der Gestaltarbeit, d.h. in kreativen, analogen und integrativen Ansätzen im Coaching sowie in systemischen Perspektiven. Zugleich werden praxisnah Einblicke in weitere Beratungsformate, wie z.B. das Psychodrama und die Transaktionsanalyse ermöglicht, vertreten durch die mitwirkenden Dozentinnen Maria Nesselrath (Lübeck/Tübingen) und Gerlinde Ziemendorff (Detmold). Während der Weiterbildung wird des Weiteren eine Beschäftigung mit den Möglichkeiten und Grenzen onlinegestützten Coachings stattfinden.

Das übergeordnetes Ziel der Weiterbildung ist es, dass alle AbsolventInnen ihr individuelles Coachingkonzept in den vier Kompetenzbereichen Theorie- und Begründungswissen, Methodenwissen, Beziehungs- und Selbstkonzept entwickeln und in der Praxis umsetzen können. Die Weiterbildung umfasst 22 Kurstage im Zeitraum von Oktober 2021 bis April 2023. Neben den Kurstagen, die i.d.R. freitags und samstags stattfinden, sind gemäß den Standards der DGfC u.a. zehn Einheiten Lehrcoaching und 15 eigene Coachingeinheiten durchzuführen sowie 48 Unterrichtsstunden selbstorganisierte Lerngruppen zu absolvieren.

Am 12. April 2021 hat ab 19:00 Uhr in den Räumen der vhs Detmold-Lemgo ein Informationsabend zu der Weiterbildung stattgefunden, bei denen u.a. das Curriculum und die Arbeitsweise innerhalb der Weiterbildung dargestellt werden und die Möglichkeit zu individuellen Beratungsgesprächen mit der Kursleitung bestand. Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie an dem Informationsabend nicht teilnehmen konnten.

Die Weiterbildung ist zertifiziert nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) und berechtigt die Absolvent/innen nach erfolgreichem Abschluss und in Verbindung mit der Mitgliedschaft in der DGfC den Titel Coach (DGfC) zu führen. Die Teilnahmevoraussetzungen entsprechen den Standards der DGfC:

  • abgeschlossenes Studium oder abgeschlossene Berufsausbildung
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung in den Feldern Beratung, Leitung und/oder Bildung. (Der Umfang dieser Tätigkeit muss mindestens dem einer Viertelstelle entsprechen. Langjährige Erfahrung mit geringerem Stellenanteil im gleichen Gesamtumfang kann anerkannt werden.)
  • soziale Kompetenz und die Bereitschaft zur Selbstreflexion
  • Mindestalter 28 Jahre
  • Erfahrungen als Coachee sind wünschenswert.

  • Eine Anmeldung ist ab sofort über die vhs Detmold-Lemgo, Frau Dr. Hädrich-Meyer, möglich: (05231) 977 232 bzw. per E-Mail: Sibylle Hädrich-Meyer

    Ausführliche Informationen finden Sie in der Ausschreibung.